Deutschland

Gesundheitswirtschaft 

Unser Netzwerk von Branchenspezialisten bietet individuellen Service am Standort unserer Mandanten: Zunehmender Wettbewerbsdruck stellt Kliniken und Pflegeeinrichtungen vor die Herausforderung, ihre Leistungsfähigkeit langfristig zu sichern. Die Prüfungs- und Beratungsteams des KPMG-Netzwerks Health Care kennen diese Herausforderungen genau.

Die Bedeutung einer betriebliche Gesundheitsförderung

In ihrem Gastbeitrag für die aktuelle Ausgabe der KPMG-Fachzeitschrift „Gesundheitsbarometer“ beschreibt Anette Widmann-Mauz MdB, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Gesundheit, die Sicht der Politik auf das Thema Corporate Health.

Veränderte Rechnungslegungsvorschriften für die Träger der GKV

Für die Träger der gesetzlichen Krankenversicherung erfolgte im Jahr 2011 eine grundlegende Veränderung der Rechnungslegungsvorschriften. Prof. Dr. Volker Penter, Head of Health Care bei KPMG, und Markus Dumler, Technische Universität Berlin, stellen anhand einer aktuellen Umfrage bei den Krankenkassen dar, wie die Bilanzierungspraxis damit zurechtkommt.

Verbesserte Verfügbarkeit, Transparenz und Qualität von Versorgungsdaten

Prof. Dr. Jonas Schreyögg, Inhaber des Lehrstuhls für Management im Gesundheitswesen an der Universität Hamburg und Wissenschaftlicher Direktor des Hamburg Center for Health Economics (HCHE), erklärt die Bedeutung von Versorgungsdaten zur Steigerung der Effizienz im deutschen Gesundheitssystem.

Das Gesundheitssystem von Chile

Gemessen an den Pro-Kopf-Ausgaben gehört Chile zu den südamerikanischen Ländern mit der teuersten Gesundheitsversorgung. Doch der erste Blick täuscht, der Eigenanteil bei den Versicherungsleistungen ist hoch, die ärztliche Versorgung unzureichend. Zudem fehlen gesetzliche Regelungen, die den Leistungsumfang der Krankenversicherungen ausreichend definieren. Umfassende Reformen sind dringend notwendig.

Gesundheitsbarometer-Leserumfrage

In der Ausgabe 1/2014 des KPMG-Gesundheitsbarometers hatten wir unsere Leserinnen und Leser gebeten, in einer Umfrage ihre Meinung zu unserer Fachzeitschrift abzugeben. Wir wollten wissen, was unsere rund 5.700 Abonnenten über Inhalt, Aufmachung und Themenauswahl denken und in welchen Bereichen wir in Zukunft noch besser den Wünschen und Interessen unserer Leser nachkommen können. Jetzt präsentieren wir Ihnen die wichtigsten Ergebnisse.

Prof. Dr. Volker Penter

Prof. Dr. Volker Penter

Partner, Head of Health Care

+49 30 2068-4740

KPMG-Datenbank Krankenhaus 300®

Für Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft wird es immer wichtiger, die eigene Leistung im herausfordernden Marktumfeld zu vergleichen. Dazu bietet KPMG ein Benchmark-System für Krankenhäuser an.

Veranstaltungen

2. Dialog Gesundheitswirtschaft Bayern

 

Gesundheitsbarometer aktuell abonnieren

KPMG-Kennzahl des Monats in der KU-Gesundheitsmanagement

Diese Seite teilen bei: