Schweiz

Compliance  

Compliance steht für die Einhaltung der anwendbaren Normen durch ein Unternehmen. Kartellrechts-Compliance bedeutet die Einhaltung der wettbewerbsrechtlichen Gesetzesbestimmungen durch alle Mitarbeiter eines Unternehmens. Der Aufbau und Unterhalt einer Compliance-Funktion reduziert oder vermeidet die Gefahr von Compliance-Risiken wie rechtlichen Sanktionen, finanziellen Einbussen oder Reputationsschäden.

Aufbau und Unterhalt einer effizienten Compliance-Organisation setzt die Erarbeitung eines Compliance-Konzepts voraus. Darin werden Compliance-Grundsätze sowie die Aufgaben und Verantwortlichkeiten definiert: vom Verwaltungsrat über die Compliance-Funktion und den Linienverantwortlichen bis hin zum Mitarbeitenden. In ein Compliance-Konzept gehören auch die Umschreibung der für das Unternehmen wichtigen Compliance-Themen, die Compliance-Berichterstattung an die Geschäftsleitung und den Verwaltungsrat, sowie die Festlegung der Compliance-Organisation.

Die Compliance-Verantwortlichen identifizieren und beurteilen die Compliance-Risiken, informieren die Verantwortlichen und beraten sie in sämtlichen Compliance relevanten Fragen. In der Praxis erweist sich Compliance als Eckpfeiler einer guten Unternehmensführung und -organisation. Das Bestreben, Risiken durch eine gute Corporate Governance zu reduzieren, veranlasst Unternehmen immer häufiger, freiwillig eine effiziente Compliance-Organisation aufzubauen und zu unterhalten.

Wir beraten Kunden bei der Planung, Erarbeitung und Einführung von Compliance-Konzepten und beim Aufbau einer Compliance-Organisation und deren Integration in die Firmenstruktur.

 

  • Wettbewerbs- und Kartellrecht