Schweiz

Swiss GAAP FER 

Die Schweizer Rechnungslegungs-Standards Swiss GAAP FER vermitteln ein Bild, das den tatsächlichen Verhältnissen der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage einer Organisation entspricht (true & fair view). Die Standards regeln die Kernfragen der Rechungslegung auf knappe und verständliche Weise.

Die Swiss GAAP FER richten sich an Unternehmensgruppen mit nationaler Ausstrahlung und an mittlere und kleinere Organisationen. Branchenspezifische Standards regeln zudem die Rechnungslegungsvorschriften von Personalvorsorge-Einrichtungen, von Versicherungen und von Nonprofit-Organisationen.

Diesen Anwendern stellt die FER ein Gerüst für eine aussagekräftige Rechnungslegung nach «true & fair view» zur Verfügung. Damit den Grössenverhältnissen Rechnung getragen werden kann, sind die Swiss GAAP FER modular aufgebaut (Kern-FER, gesamte Swiss GAAP FER).

Der Nutzen von Swiss GAAP FER:

  • Verbesserte Kommunikation mit Aktionären und Kreditgebern
  • Grundlage für finanzielle Führung des Managements
  • Gutes Kosten-/Nutzenverhältnis für Anwender
  • Geringe Komplexität der Swiss GAAP FER-Standards
  • Zukunftsorientiertes Regelwerk (insbesondere für gesetzlich erforderliche Konzernrechnungen), dessen Weiterentwicklung absehbar und überschaubar ist

KPMG unterstützt Sie bei der Klärung der Frage nach dem geeigneten Rechnungslegungs-Standard und begleitet Sie bei der Einführung und Umsetzung von Swiss GAAP FER.

 

Prof. Reto Eberle

Prof. Reto Eberle

Partner, dipl. Wirtschaftsprüfer

+41 58 249 42 43

Swiss GAAP FER 2012/13

Teaser Image
Die Swiss GAAP FER 2012/13 Broschüre von KPMG erscheint in der 7. Auflage und behandelt die einzelnen und teilweise überarbeiteten FER-Standards.