Schweiz

FATCA Competence Center 

FATCA (Foreign Account Tax Compliance Act) wurde als Teil des HIRE Gesetzes vom U.S.-Kongress verabschiedet und am 17. Januar 2013 in seiner finalen Form in Kraft gesetzt. FATCA zielt primär auf die Verhinderung von Steuerhinterziehung durch US-Personen ab, wobei der Fokus auf „High Net Worth Individuals“ (sogenannte "fat cats") liegt. Spätestens per 30. Juni 2014 müssen ausländische Finanzinstitute (FFIs) einen Vertrag mit der US-Steuerbehörde IRS abgeschlossen haben und sich verpflichten, regelmässig weitreichende Informationen betreffend US Personen zu liefern. Andernfalls werden Sie vorbehaltlich mit einer 30% Quellensteuer („Withholding tax“) bestraft.
FATCA hero image

FATCA beeinflusst die Geschäftstätigkeit und Geschäftsmodelle schweizerischer Finanzinstitute massgebend. FFI sind jetzt gefordert, Lösungen zur Erfüllung der Anforderungen von FATCA zu erarbeiten. Zusätzlich müssen andere lokale und internationale regulatorische Anforderungen bei gleichzeitiger Wahrung des Schweizer Bankgeheimnisses erfüllt werden. Entsprechende Lösungen können sich kosten- und ertragsseitg signifikant auswirken. Aus diesem Grund sind über reine Compliance-Fragestellungen hinaus weitere erforderliche Anpassungen des Geschäfts- und Operationsmodells zu eruieren.

 

KPMG hilft Ihnen die FATCA-Thematik proaktiv in Ihrer Unternehmung anzugehen. Wir nehmen eine gründliche Bewertung potenzieller Auswirkungen von FATCA auf Ihre Organisation vor, gefolgt von einer Analyse möglicher Anpassungsfelder zur Umsetzung gesetzeskonformer Strukturen. 

 

Das FATCA Competence Center kann Sie in den folgenden Bereichen unterstützen:

 

  • Identifizierung von U.S. Kunden und "withholdable”-Zahlungen (Zinsen, Dividenden und Verkaufserlöse aus U.S.-Wertschriften)
  • Analyse und Bewertung der Auswirkungen von FATCA auf Ihr Unternehmen (strategisch und operativ)
  • Entwicklung von strategischen Optionen zur Erreichung von FATCA-Compliance
  • Definition einer Exit-Strategie für individuelle Kunden
  • Effektiver und friktionsarmer Ausstieg aus Geschäftsbeziehungen mit U.S.-Kunden
  • Entwicklung eines FATCA-konformen Geschäftsmodells und organisatorischen
  • Aufbaus zur Erlangung voller Übereinstimmung mit den US-Anforderungen unter Wahrung des Schweizer Bankgeheimnisses und Datenschutzrechtes
  • Aufbau wirksamer Monitoring- und “Due Diligence”-Prozesse Aufbau eines fundierten und effizienten FATCA-Reportings
  • Überprüfung und Neugestaltung des IT “set-up” Unterstützung in Schweizerischen regulatorischen Fragen und „ring-fencing"-Anforderungen
  • Unterstützung bei der Erfüllung der US-Zulassungsvorschriften Unterstützung bei weitergehenden Fragen rund um die Erbringung grenzüberschreitender Finanzdienstleistungen („cross-border Aktivitäten“), z.B. hinsichtlich notwendiger Lizenzen

Michael Schneebeli

Michael Schneebeli

Partner, Head of Regulatory Services, Audit Financial Services

+41 58 249 41 06

IGA-Status

Diese Heat Map wird laufend aktualisiert und zeigt auf, welche Länder bereits ein Intergovernmental Agreement (IGA) abgeschlossen haben und ob es sich dabei um ein Model 1 oder 2 IGA handelt.

FATCA: Online-Fragenkatalog für Schweizer Vermögensverwalter

Eine detaillierte Analyse des Einflusses von FATCA auf Ihr Geschäftsmodell ist zentral für die Einhaltung der IRS Anforderungen. Mit Hilfe des Online-Fragenkataloges von KPMG ermitteln Sie den FATCA-Status Ihrer Unternehmung.

Swiss Finance App

Teaser Image
Ihr elektronisches Handbuch zu regulatorischen Herausforderungen, welche die Schweizer Finanzindustrie betschäftigen.

  • Aktuellste Publikationen