Deutschland

Geschichte 

Seit mehr als einhundert Jahren agieren wir als Wirtschaftsprüfer und -berater auf dem Markt. Unsere Wurzeln reichen zurück bis ins 19.Jahrhundert zur Gründung der Deutsch-Amerikanischen Treuhand-Gesellschaft im Jahr 1890.
Bild zu KPMG Geschichte

Unser Firmenname KPMG setzt sich aus den Initialen der Gründungsmitglieder zusammen:

 

K wie Klynveld
Piet Klynveld gründete 1917 die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Klynveld Kraayenhof & Co. in Amsterdam.

 

P wie Peat
William Barclay Peat rief 1870 die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft William Barclay Peat & Co. in London ins Leben.

 

M wie Marwick
Gemeinsam mit Roger Mitchell gründete James Marwick 1897 die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Marwick, Mitchell & Co. in New York City.

 

G wie Goerdeler
Dr. Reinhard Goerdeler war der erste Präsident der International Federation of Accountants, der internationalen Vereinigung der Wirtschaftsprüfer. Ihm wird zugerechnet, viele der Grundlagen für die damalige KMG-Fusion gelegt zu haben.

 

Überblick in Daten:

 

  • Oktober 2008: Umfirmierung in KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Oktober 2005: Einzug in das neue Berliner Bürogebäude, Klingelhöferstr. 18 in 10785 Berlin
  • Juni 2002: vollständige Trennung von KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und KPMG Consulting AG - Verkauf der Aktienanteile an KPMG Consulting, Inc. in den USA (heute BearingPoint, Inc.)
  • 1996/1998: Errichtung der neuen Hauptverwaltung von KPMG in Deutschland in der Taubenstraße und Umzug der Zentralen Dienste nach Berlin
  • 1. Juli 1995: Wiedererwerb des Grundstücks der ehemaligen DTG-Zentrale Taubenstraße 44-45 in 10117 Berlin
  • 18. Dezember 1992: Verschmelzungsvertrag der DTG mit der KPMG Peat Marwick Treuhand GmbH (Fusion im Jahr 1993)
  • 28. März 1990: nach der Maueröffnung in der DDR Genehmigung zur Eröffnung von Repräsentanzbüros in Leipzig und Dresden
  • 22. Juni 1989: Vertrag mit Treuverkehr AG über ihre Zusammenführung mit der DTG zum 1. Januar 1990
  • 1987/88: Ausscheiden der "berufsfremden" Aktionäre durch Umtausch ihrer DTG-Aktien in Genussscheine
  • 28. August 1986: Zusammenführung von KMG und "Peat Marwick International" zum weltweiten KPMG-Verbund
  • 1. Juli 1979: Gründung der Auslandsorganisation "Klynveld Main Goerdeler" (KMG)
  • 1. November 1974: Errichtung eines juristischen Zweitsitzes der DTG in Frankfurt a. M.
  • 1. Juli 1972: Fusion mit vier deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zur "Vereinigten" Deutschen Treuhand-Gesellschaft
  • 28. März 1969: Gründung der "Deutsche Treuhand-Unternehmensberatung GmbH" in Frankfurt a. M. (als "KPMG Consulting AG" verkauft im Jahre 2002)
  • 1957: Wiederaufnahme von Auslandsverbindungen, zunächst in Brasilien, England und der Schweiz
  • Herbst 1945: Neuanfang der Geschäftstätigkeit: Das Berliner DTG-Büro eröffnet im Westteil der Stadt in der amerikanischen und englischen Besatzungszone.
  • 23. November 1943: Zerstörung des zentralen Verwaltungsgebäudes der DTG in Berlin durch einen Luftangriff
  • 1. Oktober 1931: Einführung der gesetzlichen Pflichtprüfung von Aktiengesellschaften durch Wirtschaftsprüfer in Deutschland; Zulassung der DTG als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • 18. November 1892: Umfirmierung in "Deutsche-Treuhand-Gesellschaft" (DTG) und Änderung des Unternehmenszwecks (jetzt unter anderem "Übernahme des Amtes als Pfandhalter")
  • 27. März 1890: Gründung als "Deutsch-Amerikanische Treuhand-Gesellschaft" in Berlin zum Schutz deutscher Kapitalanlagen in Nordamerika, die damit die älteste deutsche Prüfungsgesellschaft ist.

 

Weitere Informationen

Diese Seite teilen bei: