Deutschland

Dr. Christoph Kneip

Dr. Christoph Kneip

Bereichsvorstand Familienunternehmen

+49 211 475-7345

Buchvorschlag

Buchvorschlag

Führung von Familienunternehmen

 

Hrsg. u.a. Prof. Dr. Bernd Grottel, Partner KPMG; Erich Schmidt Verlag, Berlin (ISBN: 978 3 503 15411 1)

Wirtschaftskriminalität

Wirtschaftskriminalität


Jedes dritte Unternehmen in Deutschland wurde in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Wirtschaftskriminalität, sagt die aktuelle KPMG-Studie „Wirtschaftskriminalität in Deutschland 2014". Das betrifft auch Familienunternehmen.


Kooperationspartner

Unsere Kooperationen mit Hochschulen, Verbänden und Medien tragen dazu bei, auf die besonderen Belange von Familienunternehmen aufmerksam zu machen.

 

Familienunternehmen und Mittelstand  

Ob es um Assurance, Governance, Nachfolge, Philanthropie, Vermögenserhalt, Wachstum oder Ausstiegsstrategien geht - auf unsere Erfahrung können Sie sich verlassen.

 

European Family Business Barometer

European Family Business Barometer

 

Blog: "Loslassen ist einfach?!"

Blog: "Loslassen ist einfach?!"

    Es gibt ihn, den Firmenchef, der über sein Familienunternehmen wacht – und das auch ziemlich erfolgreich. Bis er versäumt, die Führung an einen Nachfolger abzutreten und die eigenen Kinder für das Unternehmen zu begeistern. Die nächste Generation geht dann viel lieber ihren eigenen Weg. Alexander Koeberle-Schmid kommentiert.

     

Studie: Schwere Suche nach Kapitalgebern

Studie: Schwere Suche nach Kapitalgebern

Wie andere Unternehmen sind auch Familienunternehmen häufig auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten, um ihr Wachstum anzukurbeln. Der Zugang zu Kapital in einem von der jüngsten globalen Finanzkrise geprägten Umfeld ist nicht indes leicht. Das zeigt die Studie „Financing Family Business growth through individual investors”.

 

Erbschaftssteuer

Erbschaftssteuer

Das Bundesverfassungsgericht hat das Erbschaftsteuerrecht für verfassungswidrig erklärt. Bis zum 30.6.2016 muss der Gesetzgeber Neuregelungen schaffen. Vertreter von Familienunternehmen kommentieren das Urteil, seine wesentlichen Aspekte und mögliche Auswirkungen. Das "2-Stufen-Modell" zeigt eine verfassungskonforme Ausgestaltung des Erbschaftsteuerrechts auf.

 

Diese Seite teilen bei: