Deutschland

KPMG-Datenbank Krankenhaus 300® 

Die KPMG-Datenbank Krankenhaus 300® vergleicht aktuelle Finanz- und Leistungskennzahlen mit neutralisierten Daten relevanter Wettbewerber.

Die solide Datenbasis ermöglicht nicht nur ein besseres Verständnis der aktuellen Marktposition, sondern auch die Ableitung von Stärken und Potenzialen.

 

Das Benchmarking liefert einen wertvollen Beitrag zur Steigerung der Performance unserer Mandanten. Die Datenbasis In unsere Datenbank integrieren wir öffentlich zugängige Struktur-, Qualitäts- und Finanzdaten von bis zu 1.800 Krankenhäusern. In Zusammenarbeit mit unserem wissenschaftlichen Partner, Der Dresden International University, werden Kosten- und Leistungs- sowie Prozessdaten ergänzt.

 

Als Grundlage für die Bildung aussagekräftiger Kennziffern erfassen wir unter anderem:

 

  • alle Posten der Bilanzen sowie Gewinn- und Verlustrechnungen nach HGB beziehungsweise Krankenhaus- und Pflegebuchführungsverordnung,
  • Daten aus Anhängen und Lageberichten beziehungsweise verfügbaren Geschäftsberichten
  • statistische Daten wie Bettenanzahl, Belegungstage, Fallzahlen
  • Basisfallwerte
  • Case Mix Indices (CMI)

 

Präzise Standortbestimmung

Die Datenbank bietet zudem die Möglichkeit, individuelle Vergleiche anzustellen. Als Vergleichsbasis können neben allen Krankenhausunternehmen auch ausgewählte Vergleichsgruppen wie etwa die 25 Unternehmen mit der höchsten Umsatzrentabilität oder nur private Unternehmen ausgewählt werden.

 

Darüber hinaus können Sie auch individuelle Vergleichsgruppen definieren, beispielsweise nur regional relevante Krankenhausunternehmen. Wir freuen uns über Ihr Interesse an der KPMG Datenbank Krankenhaus 300® und stellen für Sie gerne bei Bedarf eine Beispielauswertung zusammen. Sprechen Sie uns an.

 

 

Kennzahlensystem der KPMG-Datenbank Krankenhaus 300®

Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht über das Kennzahlensytem der KPMG-Datenbank Krankenhaus 300®

Diese Seite teilen bei: