Deutschland

Zertifizierungen in der Energiebranche 

Eine Zertifizierung bestätigt die Erfüllung relevanter Anforderungen an das Managementsystem einer Organisation.  

Neben den klassischen Qualitäts- und Umweltthemen liegt heute der Fokus zunehmend auf den Risiko-, Gesundheits- und Nachhaltigkeitsaspekten. Die Prüfung und Bestätigung durch einen unabhängigen Dritten verbessert das Ansehen der Organisation, steigert sowohl das Vertrauen der Kunden als auch der Behörden und der Öffentlichkeit und stärkt damit insgesamt die Wettbewerbsposition. KPMG unterstützt Sie gerne mit folgenden Dienstleistungen*:
 
 

Zertifizierung von (integrierten) Managementsystemen entsprechend der für die Energiebranche relevanten Standards, unter anderem:

  • Validierung von Umwelterklärungen (EMAS)
  • Zertifizierung von Managementsystemen für Umwelt (ISO 14001), Qualitätsmanagement (ISO 9001), Energie (ISO 50001) und Arbeitssicherheit (SCC/OHSAS 18001)
  • Zertifizierung von Informationssicherheitsmanagementsystemen (ISO 27001/BSI) und Business Continuity Managementsystemen (BS 25999)
  • Attestierung von Safety und Quality Systems (SQAS)
  • Prüfung von Entsorgungsfachbetrieben (EfbV)

 

Prüfung von Treibhausgasemissionen und erneuerbaren Energien gemäß verschiedener Regularien, unter anderem:

 

  • Verifizierung von Treibhausgasemissionen im europäischen Emissionshandel (TEHG, EU-ETS)
  • Validierung von Klimaschutzprojekten und Offsetting-Maßnahmen
  • Bescheinigung von Energieproduktionsdaten nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG und Standard AGFW 308), erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und beim Emissionshandel
  • Verifizierung im Rahmen freiwilliger Berichterstattung (Product Carbon Footprint und Corporate Carbon Footprint)
  • Beurteilung der CO2-Neutralität von Produkten und Wirtschaftseinheiten
           
           
          * Diese Dienstleistungen werden durch die KPMG Cert GmbH Umweltgutachterorganisation erbracht.

        Werte - Wandel - Wirtschaft

        Diese Seite teilen bei: