Deutschland

Dienstleistungen zu Chemie und Pharma 

Die Chemie- und Pharmabranche ist eine Schlüsselindustrie in Europa und Deutschland. Im Jahr 2007 wurden in Deutschland Chemikalien im Wert von rund 174 Milliarden Euro umgesetzt.

Im Vergleich zum Jahr 2006 bedeutet dies einen Anstieg von 7,5 Prozent. Besonders mittelständische Unternehmen sind in der chemischen und pharmazeutischen Industrie stark vertreten: Etwa 90 Prozent der Chemie-Unternehmen haben weniger als 500 Beschäftigte. Insgesamt arbeiteten 2007 durchschnittlich 436.900 Beschäftigte im Sektor Chemie und Pharma (Quelle: VCI, in CHEManager 24/2007, S. 1 und 4).

 

Gerade für mittelständische Unternehmen können gesetzliche Bestimmungen wie die REACH-Verordnung unverhältnismäßig teuer werden. Gleichwohl müssen sich alle Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie mit den folgenden Trends auseinandersetzen, die heute und in den nächsten Jahren ihr Geschäft beeinflussen:

 

  • Verändertes wirtschaftliches Umfeld weltweit: Auf den Druck des weltweiten Wettbewerbs reagieren die Unternehmen mit umfassenden Restrukturierungen auf dem deutschen Markt und verstärkten Investitionen im Ausland.
  • Aktives Portfolio-Management: Viele Chemie- oder Pharmaunternehmen fokussieren sich und verkaufen Randaktivitäten. Andere stoßen unwirtschaftliche Bereiche ab und akquirieren neue Geschäftsfelder. Insgesamt ist eine verstärkte Zunahme der Private Equity-Investoren im Segment zu verzeichnen.
  • Wachstumsmarkt Asien: Um die weiter steigende Nachfrage nach chemischen Stoffen in Asien zu decken, bauen internationale Unternehmen dort vermehrt Produktionskapazitäten auf.
  • Biotechnologie: Zukunftsindustrie für neue Substanzen und Verfahren

KPMG unterstützt Sie dabei, diese Herausforderungen zu meistern. Wir bieten Ihnen flexible und zugleich eingespielte Teams, die den Prüfungs- und Beratungsbedarf Ihres Unternehmens umfassend abdecken. Hinzu kommt, dass wir durch unsere Einbindung in ein weltweites Netzwerk in der Lage sind, aktuelle Trends rasch zu identifizieren. Unsere Mitarbeiter sind nicht nur Spezialisten auf ihren Fachgebieten. Sie verfügen auch über branchenspezifisches Fachwissen, das wir in unserem Sektor Chemicals & Pharmaceuticals bündeln.

 

KPMG unterstützt und berät Sie bei diesen Themen:

 

  • Akquisition und Verkauf von Unternehmens(-teilen) im In- und Ausland
  • Kostenreduzierung und Verbesserung der Wertschöpfungskette
  • Strategien und Konzepte für Investitionen in neue Märkte
  • Nachhaltigkeit der Unternehmenstätigkeit und eine entsprechende Berichterstattung
  • Überwachung gewerblicher Schutz- und Urheberrechte sowie Vertragssteuerung
  • Risiko Management-Systeme
  • Einführung und Umsetzung der EU-Chemikalienverordnung REACH

 

Abschlussprüfungen und prüfungsnahe Dienstleistungen:

 

  • Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nach HGB, IFRS und US-GAAP in Übereinstimmung mit den deutschen, internationalen oder den US-PCAOB-Prüfungsstandards
  • Prüferische Durchsicht von Zwischenabschlüssen bzw. Halbjahresfinanzberichten
  • Erstellung oder Unterstützung bei der Erstellung von Abschlüssen in Übereinstimmung mit den Unabhängigkeitsbestimmungen für Wirtschaftsprüfer
  • Durchführungen von verschiedenen Arten von Pflichtprüfungen oder freiwilligen Prüfungen, zum Beispiel
    •  Sonderprüfungen bei Gründungen oder Kapitalerhöhungen
    • Lizenzvereinbarungen wie z.B. Grüner Punkt
    • Bestätigung von Financial Covenants

Steuerliche Themen:

 

  • Steuerliche Aspekte beim Umgang mit Know-How und anderen immateriellen Werttreibern
  • Steueroptimierte internationale Restrukturierungen und Finanzierungsmodelle
  • Management von Wertschöpfungsketten
  • Verrechnungspreisdokumentation, Benchmarking-Analysen
  • EUGH-Rechtsprechung Anwendung und Umsetzung
  • Begleitung im Zusammenhang mit M&A Fällen , national und international

Vir Lakshman

Vir Lakshman

Partner, Head of Chemicals & Pharmaceuticals

+49 211 475-6666

Diese Seite teilen bei: