Deutschland

Details

  • Branche: Kreditinstitute
  • Typ: Publikationen
  • Datum: 18.03.2014

Basel IV - Lichtet sich der Nebel? Erste Konturen der nächsten Reform (März 2014) 

Nicht nur dass der Basler Ausschuss in den letzten Monaten mehrere Diskussions- und Konsultationspapiere veröffentlicht hat, die bereits über Basel III hinaus denken. Auch nationale und internationale Regulatoren und Aufsichtsbehörden arbeiten an Themen, die entweder als Erweiterungen von oder als Antworten auf Basel III betrachtet werden können. Anhand konkreter Beispiele und Entwicklungslinien analysiert KPMG in einer neuen Publikation, welche Auswirkungen dies künftig auf die Finanzmarktteilnehmer haben kann.

Jetzt herunterladen
Für PDF-Dateien benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader

Dies lässt sich an fünf Themenblöcken festmachen:


  • Beschränkung der Vorteile interner Modelle
  • Forderung nach Einhaltung einer höheren Leverage Ratio unter Säule I
  • Verstärkte Offenlegungspflichten für Kreditinstitute
  • Grundlegende Überarbeitung der Behandlung von weiteren Risikopositionen
  • Ausweitung des aufsichtlichen Fokus auf den „Schattenbankensektor“

In diesem Zusammenhang nehmen die Basler Vorschläge für die „Balance von Risikosensitivität, Einfachheit und Vergleichbarkeit“ insofern eine exemplarische Stellung ein, als sie die angesprochenen Tendenzen unter einen gemeinsamen Schirm bringen. Dieses Diskussionspapier, das für ein besseres Gleichgewicht zwischen weiterhin benötigter Risikosensitivität, Einfachheit von Standards und Vergleichbarkeit von bereitgestellten Informationen plädiert, scheint die möglichen Weichen für Basel IV zu stellen. Es formuliert u.a. deutliche Zweifel an internen Modellen und will damit der risikosensitiven Quantifizierung für regulatorische Zwecke zukünftig ein deutlich engeres Korsett anlegen. Zudem umfasst es eine erweiterte Offenlegung unter Berücksichtigung zusätzlicher Kennzahlen, eine Verknüpfung von ökonomischen und regulatorischen Modellen sowie eine Stärkung und Verfeinerung der Leverage Ratio.

 

 

 

Klaus Ott

Klaus Ott

Partner

+49 69 9587-2684

Thilo Kasprowicz

Thilo Kasprowicz

Partner

+49 69 9587-3198