Schweiz

Energieversorgung 

Elektrizität ist heute eines der wichtigsten Wirtschaftgüter in unserer Gesellschaft. Durch die Position der Schweiz als europäische Stromdrehscheibe und ihre ausgeprägte Innovationstätigkeit kann sie sich im internationalen Wettbewerb behaupten. Doch Schweizer Energieversorgungsunternehmen (EVU) stehen mitten in einem Spannungsfeld zwischen Regulierung, Marktliberalisierung, Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit.
header image

Was sind die Herausforderungen?

Folgende Herausforderungen lassen sich für das politische und unternehmerische Umfeld der Energiebranche ableiten:

 

Politische Herausforderungen

  • Festlegung realistischer Klimaziele
  • Festlegung der Versorgungsstrategie und eines nachhaltigen Energiemix
  • Einbindung der Schweiz in die Europäische Stromversorgung
  • Investitionsanreize zur Förderung der Optimierung und des Ausbaus von Erzeugungskapazität, des Transportnetzes und zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Entwicklung von marktorientierten Instrumenten zur Förderung von erneuerbaren Energien
  • Investitionen in Grossprojekte
  • Schaffung einer wirkungsvollen wettbewerbsbegünstigenden Regulierung
  • Schaffung von marktorientierten Rahmenbedingungen zur sinnvollen politische Einflussnahme und Steuerung von EVUs

 

Strategische und marktspezifische Herausforderungen

  • Bewältigung des Wandels der Marktstrukturen im Rahmen der Liberalisierung
  • Eindämmung von Kunden- und Margenerosion durch Identifikation von Handlungsoptionen und durch verstärkten Fokus auf Markt und Kundenbedürfnisse
  • Chancen und Gefahren-Abwägung bei der Identifikation neuer Geschäftsfelder
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Optimierung der Marktposition durch eine klare Marktstrategie
  • Anpassungen und optimale Ausgestaltung des Geschäftsmodells

 

Operationelle Herausforderungen für Energieversorgungsunternehmen (EVU)

  • Operationalisierung der Strategie
  • Organisatorische Neuschaffung von Funktionen und Rekrutierung geeigneter Fachkräfte
  • Erhöhung von Transparenz und Reaktionsfähigkeit
  • Regelung des Äusseren und Inneren Steuerungskreises
  • Interne Optimierung der Effizienz um für eine zukünftige Anreizregulierung vorbereitet zu sein
  • Überführung der Netzebene 1 in die dazu geschaffene Nationale Netzgesellschaft
  • Sicherstellung der Unabhängigkeit des Netzbetriebes, um Quersubventionierungen zwischen Netzbetrieb und den übrigen Tätigkeitsbereichen zu verhindern
  • Dokumentationspflichten
  • Berichtspflichten
  • Mitteilungspflichten gegenüber Regulierungsbehörden
  • Veröffentlichungspflichten

Wie kann KPMG Ihnen helfen?

KPMG ist dank einem globalen Netzwerk und weltweiter Projekterfahrung in der Energiewirtschaft ein verlässlicher Partner. Wir verfügen über spezifisches Fachwissen unter anderem in den Bereichen:

 

  • Review von Strategien
  • Verknüpfung von Strategie und operativen Ausführung
  • Aufbau von Steuerungselementen; CAPEX, OPEX. Performance FTE Benchmarking
  • Errichtung eines Frühwarnsystems zur Identifizierung neuer, unerwarteter und ungewohnter Risiken
  • Synchronisierung von Risikomanagement- und Strategie-/Budgetprozess
  • Analyse der unternehmensspezifischen Compliance-Anforderungen und der Organisationsstrukturen, Prozesse und Systeme des Unternehmens
  • Ermittlung von Optimierungspotenzial und Nutzung von Synergieeffekten zur Sicherstellung der Compliance mit internen und externen Vorgaben
  • Aufbau einer Compliance Funktion und Implementierung eines Compliance Systems
  • Pragmatische Umsetzung eines unternehmensweiten Ansatzes zur ganzheitlichen Integration von Governance, Risikomanagement, Compliance und Assurance
  • Wirkungsvolle Überwachung und Assurance über Internal Audit Services
  • Beratung bei energiespezifischen Bilanzierungsfragen, zum Beispiel: Bilanzierung von Finanzinstrumenten, Explorationskosten, Emissionsrechten etc.
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Planung und Begleitung eines bestmöglichen Energie-Contracting
  • Schaffung der Instrumente zur finanziellen Berichterstattung für Kostenrechnung, Rechnungslegung und Regulatory Accounting
  • Professionelles Projekt- und Programm-Management
  • (Teil-)Privatisierung von Energieversorgungsunternehmen
  • Durchführung von Due Diligence (Financial, Commercial, Tax, Legal, Environmental)
  • Bewertungen von Unternehmen oder Unternehmensteilen
  • Finanzierungsfragen für Grossprojekte

Sean Peyer

Sean Peyer

Partner, Sektorleiter Energieversorgung, Leiter Transaction Services

+41 58 249 53 89

Alternative Energien

Alternative Energien

Im Audio-Webcast diskutieren hochrangige Experten die Entwicklung der alternativen Energien in der Energie- und Versorgungswirtschaft.

Green Power 2012: The KPMG renewable energy M&A report

Green Power 2012: The KPMG renewable energy M&A report
Dieser Bericht gewährt Einblick in globale Fusions- und Übernahmeaktivitäten (M&A) im Sektor erneuerbarer Energien.

Global Energy Institute

Beim Global Energy Institute von KPMG erfahren Sie alles rund ums Thema Energie.