Schweiz

FATCA: Online-Fragenkatalog für Schweizer Vermögensverwalter 

Eine detaillierte Analyse des Einflusses von FATCA auf Ihr Geschäftsmodell ist zentral für die Einhaltung der IRS Anforderungen. Mit Hilfe des Online-Fragenkataloges von KPMG ermitteln Sie den FATCA-Status Ihrer Unternehmung.  
Header Image

Worum geht es?

Am 17. Januar 2013 wurde die finale FATCA-Regelung verabschiedet. Viele Länder haben bereits oder werden zukünftig ein länderspezifisches bilaterales Abkommen mit den Vereinigten Staaten abschliessen (Intergovernmental Agreement oder IGA).

 

Die Schweiz hat sich für das IGA-Modell II entschieden, bei welchem die einzelnen ausländischen Finanzinstitute (FFI) einen Vertrag mit dem IRS abschliessen. Für Schweizer Vermögensverwalter sieht das IGA-Modell II folgendes vor:

 

  • Erleichternder Status als „Schweizerischer Anlageberater“, sofern alle Anforderungen bezüglich der angebotenen Dienstleistungen sowie der involvierten Institutionen erfüllt werden.
  • Anschliessende Registration beim IRS, um als „registrierter und konform erachteter FFI“ anerkannt zu werden.

Leistungsangebot von KPMG

  • Ermittlung des entsprechenden FATCA-Status aufgrund einer Analyse Ihres Geschäftsmodells mit Hilfe des Online-Fragenkataloges.
  • Übersicht über Verpflichtungen unter FATCA (kann als Basis für die FATCA- Implementierung und der Registrierung beim IRS verwendet werden)
  • Konkretisierung weiterer notwendiger Schritte
  • Bereitstellung zusätzlicher Dokumente betreffend Implementierung und Einhaltung der FATCA-Anforderungen (Kontoeröffnungsdokumente, Prozessbeschreibungen, Weisungen, etc.)

Nächster Schritt, um FATCA Konformität sicherzustellen

Melden Sie Ihre Unternehmung jetzt für den FATCA-Online-Fragenkatalog an.

 

Die Gebühr für die FATCA Klassifizierung, auf Basis des FATCA Online-Fragenkataloges, beträgt CHF 3000.-. Die Bereitstellung zusätzlicher Dokumente ist bei dieser Gebühr nicht einberechnet.

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren sie uns: