Schweiz

Umwelt 

Ökologische Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil der CSR-Strategie von KPMG. Mit „KPMG's Global Green Initiative“ streben wir nach einer kontinuierlichen Reduktion unserer CO2-Emissionen. Seit 2011 ist KPMG Schweiz CO2-neutral.
Hero Image Umwelt

Umwelt

KPMG engagiert sich seit mehreren Jahren für den Klimaschutz. Seit 2011 sind wir CO2-neutral. Wir identifizieren und reduzieren unsere Treibhausgasemissionen und neutralisieren die verbleibenden Emissionen durch den Erwerb von CO2-Zertifikaten. Zudem beziehen wir Umweltfaktoren zunehmend in Geschäftsentscheidungen mit ein.

CO2-Neutralität – Emissionen Identifizieren, reduzieren und neutralisieren

«KPMG's Global Green Initiative» wurde ins Leben gerufen, um die durch unsere Geschäftstätigkeiten produzierten Treibhausgasemissionen zu reduzieren.

 

Wir identifizieren und rapportieren unsere Emissionen in CO2-Äquivalenten basierend auf dem Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol). Diese setzen sich hauptsächlich aus dem Energieverbrauch unserer Geschäftsgebäude und unseren Geschäftsreisen zusammen. Die Erfassung unseres schweizweiten CO2-Ausstosses ermöglicht uns, Einsparpotenziale zu identifizieren, zu realisieren und den Erfolg dieser zu überprüfen. Die Berechnungen unseres CO2-Fussabdrucks lassen wir von externer Expertenstelle prüfen.

Ein kleiner Auszug von bereits umgesetzten und laufenden Massnahmen:

  • Durch geänderte Einstellungen der Lüftung, Heizung und Beleuchtung konnten am Standort Zürich innerhalb eines Jahres 43 Prozent Gas und 14 Prozent Elektrizität eingespart werden. 
  • Um unsere Flugreisen zu reduzieren, setzen wir auf neuste Videokonferenztechnologie. 
  • Wir verwenden FSC-zertifiziertes Papier aus CO2-neutraler Produktion und haben unseren Papierverbrauch durch doppelseitiges Bedrucken stark reduziert. Emissionen, die sich nicht ökonomisch sinnvoll reduzieren lassen, neutralisieren wir mit dem Kauf von qualitativ hochstehenden CO2-Zertifikaten.

 

Damit unterstützen wir eine Mülldeponie und Recyclinganlage in Ankara (Türkei) darin, Emissionen zu reduzieren. In der Anlage wir das Treibhausgas Methan eingefangen und zur Stromproduktion genutzt. So gelangt weniger schädliches Methan in die Atmosphäre.

 

Zudem können die normalerweise für die Stromproduktion verwendeten fossilen Brennstoffe eingespart werden. KPMG hat sich bewusst für ein Projekt unter dem Gold Standard entschieden. Dieser stellt sicher, dass die Kompensationsprojekte neben dem positiven Effekt auf die Umwelt auch eine nachhaltige Entwicklung in der Projektregion fördern (z.B. Arbeitsplätze schafft oder die Luftqualität verbessert).

Weiterführende Links

KPMG engagiert sich weltweit für die Umwelt.