Schweiz

Details

  • Typ: Press release
  • Datum: 19.06.2013

Neue Kooperation mit European Family Businesses 

Auf ihrer Hauptversammlung in Wien kündigte die Organisation European Family Bu­sinesses (EFB) eine Zusammenarbeit mit KPMG auf dem Gebiet Familienunternehmen an.
European Family Businesses wurde 1997 als EU-Dachorganisation nationaler Verbände gegrün­det, welche die Interessen kleiner, mittlerer und grösserer Unternehmen repräsentieren, die sich seit vielen Jahren in Familienbesitz befinden. Ihre Mitgliedsunternehmen erwirtschaften zusammen über 1 Billion Euro (EUR) Umsatz sowie 9 Prozent des BIP der Europäischen Union und stellen mehr als 5 Millionen Arbeitsplätze. Sie will die Schlüsselrolle von Familienunternehmen für die euro­päische Wirtschaft verdeutlichen. EFB setzt sich zudem für günstige wirtschaftliche Rahmen­bedingungen für Familienunternehmen ein. KPMG arbeitet seit über 100 Jahren für Fami­lien­unternehmen und bietet ihnen Unterstützung in kritischen Fragestellungen wie Governance, Unternehmensnachfolge, Wachstum, Absicherung, Exit-Strategien, Wohltätigkeit und Ver­mö­gens­erhaltung.

 

Familienunternehmen leisten erhebliche Beiträge zur globalen und nationalen Konjunktur. Dabei stehen sie vor ganz eigenen Herausforderungen. Mit Hilfe einer langfristigen Kooperation können EFB und KPMG den Interessen und Bedürfnissen von Familienunternehmen noch besser gerecht werden. Durch die Bereitstellung von Rechercheergebnissen und wertvollem Wissen werden beide Organisationen Familienbetrieben und -konzernen helfen, zu wachsen und gewährleisten, dass sie auch auf lange Sicht erfolgreich bleiben. Diese neue Allianz wird zu Bedingungen beitra­gen, in deren Rahmen die familiengeführten Unternehmen florieren können.

 

«EFB repräsentiert Familienunternehmen allerorten, indem sie sich für eine Angleichung der Be­dingungen für Familienunternehmen an die für alle Unternehmensformen geltenden einsetzt sowie für ein regulatorisches Umfeld, das langfristig angelegtes Unternehmertum begünstigt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit KPMG an Massnahmen für eine für Familienunternehmen freundliche Umgebung», erklärt Roger Pedder, President von European Family Businesses.

 

«Familiengeführte Unternehmen haben besondere Bedürfnisse. Die Firmen des KPMG Netz­werks sind sehr stolz darauf, gemeinsam mit EFB an Möglichkeiten zu arbeiten, sie bei anste­henden Herausforderungen zu unterstützen und Fragestellungen der Familienunternehmen auf europäischer Ebene mehr Gewicht zu verleihen», fügt Reto Benz, Leiter KMU bei KPMG Schweiz, hinzu.
 

Andreas Hammer

Andreas Hammer

Director, Head of Corporate Communications

+41 58 249 55 71

Twitter  Facebook  xing  YouTube  KPMG Blog