Schweiz

Details

  • Service: Financial Services
  • Industrie: Banken
  • Typ: Regulatory update
  • Datum: 27.11.2012

Folgen des zwischenstaatlichen Abkommens (IGA) 

Im November 2012 veröffentlichte das US-Finanzministerium das Modell II Intergovernmental Agreement (IGA-Modell II) zur Implementierung der Berichterstattung und der Quellensteuerbestimmungen aufgrund des Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) für die Schweiz und Japan.
Cover Image
Jetzt herunterladen
Um die PDF Dateien anzuschauen, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader
Im Juli 2012 wurden zwei Versionen des Modell I präsentiert; eine, welche auf Gegenseitigkeit beruht und eine ohne Gegenseitigkeit. Die erwähnte Gegenseitigkeit äussert sich in Form eines Informationsaustausches über Konten der jeweilligen Landesbürger. Das Rahmenkonzept des neu erlassenen Modelles verlangt, dass ausländische Finanzinstitute in Japan und in der Schweiz direkt der amerikanischen Steuerbehörde Bericht erstatten. Detailliertere Informationen zu den grössten Unterschieden zwischen den Modellen I und II, sowie den Regeln aus der FATCA Verordnung, finden Sie im Factsheet.
 

FATCA Competence Center

FATCA rollup image
FATCA wurde als Teil des HIRE Gesetzes am 10. März 2010 durch den U.S.-Kongress verabschiedet. FATCA folgt den Vorgaben des "US-Stop Tax Haven Abuse Act 2009" und zielt primär auf die Verhinderung von Steuerhinterziehung durch US-Personen ab.