Schweiz

Details

  • Service: Advisory, Consulting, IT Advisory
  • Industrie: Telekommunikation & Medien
  • Typ: Business and industry issue, Survey report
  • Datum: 30.08.2011

2011 KPMG Mobile Payments Outlook 

Der mobile Zahlungsverkehr entwickelt sich rasant und verändert das Verhalten von Konsumenten und Firmen. Die Umfrage "2011 Global Mobile Payments Outlook" untersucht die Möglichkeiten und Grenzen des Markets für Zahlungen mit dem Mobiltelefon und zeigt die Kräfte auf, welche die Entwicklung des Marktes beeinflussen.

Die Studie basiert auf einer weltweiten Befragung von fast 1'000 Führungskräften der Finanz-, Technologie-, Telekommunikations- und Retail-Branche.

Cover Image 2011 KPMG Mobile Payments Outlook
Jetzt herunterladen
Um die PDF Dateien anzuschauen, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader

KPMGs "2011 Global Mobile Payments Outlook" unterstützt Sie dabei, die Entwicklung und Perspektiven des Marktes für Zahlungen per Mobiltelefon noch besser einzuschätzen.
Einige Erkenntnisse aus den Umfrageergebnissen:

 

  • Mobiler Zahlungsverkehr ist auf der Agenda der Unternehmen: 58% der befragten Unternehmen verfügen bereits über eine Mobile Payments Strategie. 
  • Der Gebrauch von Mobiltelefonen als alternatives Zahlungsmittel wird in den nächsten 2-4 Jahren zur Selbstverständlichkeit werden: Die explosionshafte Verbreitung von Smartphones, neue Applikationen und Geschäftsmodelle unterstützen diese rasante Entwicklung.
  • Mobile Payments wird es in verschiedenen Formen geben: M-Banking und Online Zahlungs-Systeme wie z.B. PayPal finden besonders weite Verbreitung.
  • Zweckmässigkeit, Komfort und jederzeitige Verfügbarkeit bestimmen den Erfolg: Dies sind die kritischen Faktoren um Konsumenten dazu zu bringen, ihr Zahlungsverhalten zu ändern.
  • Sicherheitsbedenken der Konsumenten sind ein Bremsfaktor in der Umsetzung: Hier braucht es ausgereifte Sicherheitskonzepte und noch einiges an Überzeugungsarbeit, damit die neuen Technologien flächendeckend in der Bevölkerung zum Einsatz kommen werden. 
     

Publikation in Englisch